Sonntag, 12. Oktober 2014

Man begnet sich im Leben immer zwei Mal...

Ich hatte diese tiefschürfende Erkenntnis gleich mehrmals diese Woche:


1. die klassische Begegnung: ein Mensch
2. "L(i)MS" - was habe ich das vor Jahren gehaßt.... seit letzter Woche gehört es für mich überraschenderweise zum täglichen Brot und ich bin dafür verantwortlich.
3. Die Frage: "Hast du einen Kulturschock?"
4. Stressfaktoren, die sich gleichen wie ein Zuchtapfel dem anderen.
5. Effizienzgestaltung im laufenden Betrieb
6. Man kann planen wie man will - die Geschäftsleitung hat sowieso immer eigene Pläne.
7. "Das geht seinen sozialistischen Gang!"
8. Grundlegende Probleme (zu wenig Personal, zu wenig Zeit) sind überall dieselben.


Aber ich habe letzte Woche keine Sekunde daran gezweifelt, ob es richtig war, den Job zu wechseln. Alles, was ich bei irgendwem in der Vergangenheit und im kürzlich aufgegebenen Job gelernt habe, scheint plötzlich in den neuen Job zu münden. Es fühlt sich auch ziemlich seltsam an, eine Signatur mit Titel im Mailverkehr zu haben. Es sind so viele Dinge, die sich ungewohnt anfühlen. Und doch irgendwie richtig. Wie ein Kreis, der sich schließen möchte....


Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Wieder eine Woche vergangen ... hast Du Dich noch besser eingelebt? Wird es langsam vertraut?
Nun wünsch ich Dir ein schönes Wochenende
Elisabeth

Bär-Bellinda hat gesagt…

Stimmt, nun ist schon wieder eine Woche herum. Und so langsam lernt man die neuen Menschen kennen. Ich weiß inzwischen, wer den Platzhirsch gibt, wer das fleißige Bienchen ist und wer das vorlaute Schnatterentchen gibt. Aber es ist schön zu erleben , wie sich die Persönlichkeiten zeigen. Und die Arbeit macht mir Spaß. Ich habe nicht mehr so viel Verantwortung zu übernehmen und damit fühle ich mich sehr wohl. Ich bin gespannt, wie sich das alles weiter entwickelt...

Also vielen lieben Dank für die guten Wünsche und ganz herzliche Grüße

Kommentar veröffentlichen

Meine Kautschlichkeiten...

.. sind ausschließlich hier auf meiner eigenen Kautsch entstanden.
Für die Inhalte eventuell verlinkter Kautschbesucher übernehme ich keine Verantwortung.